Seminar: Holotropes Atmen

Selbsterfahrung durch Arbeiten mit veränderten Bewusstseinszuständen

Holotropes Atmen

Viele Menschen stellen sich Lebensfragen wie: Was macht mich in meinem Innersten aus? Was ist der eigentliche Sinn meines Daseins? Welche nächsten Entwicklungsschritte soll ich tun?

In diesem Seminar werden die Teilnehmenden ermutigt, mit Hilfe beschleunigter Atmung und psychotherapeutischer Begleitung Antworten auf diese oder ähnliche Fragen zu finden.

Die Technik der beschleunigten, holotropen Atmung (holotrop bedeutet: sich zum Ganzen hinwendend) wurde von Stan Grof entwickelt und von Sylvester Walch in Europa gelehrt und verbreitet.

Speziell ausgewählte Musik und Körperarbeit unterstützen den Prozess der Erfahrung, die sich auf unsere Biographie beziehen kann, aber auch oft Einsichten in höhere Zusammenhänge des Seins vermittelt.

Intuitives Malen und Austausch der TeilnehmerInnen innerhalb der Gruppe dienen nach der Atemreise der Integration. So kann das Erlebte in einem sinnvollen Bezug zum Lebensalltag verstanden werden.

Anrechenbar als Selbsterfahrungsseminar (zum Beispiel für Propädeutikum).

Seminarleitung

Barbara Traunmüller-Gegner: Psychotherapeutin integrative Gestalttherapie, Weiterbildung in holotroper Atemarbeit bei Sylvester Walch, certified for holotropic breathwork nach GTT (Grof transpersonal training)

Peter Gegner: Psychotherapeut, Transpersonale Psychotherapie (ÖATP, Sylvester Walch)

Termin

Freitag, 16.02.2018 (Beginn: 17 Uhr) - Sonntag, 18.02.2018 (Ende: 13 Uhr)

Ort

Bildungshaus Breitenstein Kirchschlag www.breitenstein.or.at

Seminargebühr

€ 280.-

Anmeldung

www.holotrop-atmen.at

Anmeldeschluss ist Freitag, 02.02.2018

Folder

Folder ist in Arbeit.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie auf www.holotrop-atmen.at