Mein Menschenbild

Ich bin überzeugt:

  • dass jeder Mensch in sich ein Gefühl für Stimmigkeit hat.
  • dass der Mensch ein Grundbedürfnis nach sinnerfülltem Leben und Selbstbestimmung hat.
  • dass es in uns einen Wesenskern gibt, der unverwundbar ist und der uns Orientierung geben kann, wenn wir mit ihm in Verbindung treten.

Meine Haltung findet sich wieder im Konzept der Salutogenese von Aaron Antonovsky. Er beschäftigt sich darin mit der Frage: Was erhält den Menschen gesund? Seine Erkenntnisse fasst er zusammen in dem Begriff Sense of coherence (Sinn/ Gefühl für Stimmigkeit).

Diese besteht aus drei Komponenten: Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit.

Ich bleibe gesund:

  • wenn ich mein Leben und die Zusammenhänge in denen ich lebe verstehen kann,
  • wenn ich die Aufgaben, die sich mir stellen handhaben und bewältigen kann und
  • wenn ich das, was ich tue, wie ich lebe als sinnhaft erleben kann, sich hinter allem ein größerer Sinn enthüllt.

Wenn diese Komponenten in bestimmten Lebenssituationen nicht verwirklichbar sind, entsteht daraus ein inneres und äußeres Ungleichgewicht, das Menschen krank machen kann.